Der Verein - help4people e.V.

Der Verein help4people e.V. wurde von Conny und Matze aufgebaut, die sich um eine Gruppe von rund 35 Lampedusa-Flüchtlingen aus Afrika kümmern, die vor dem Bürgerkrieg in Libyen in Booten über das Mittelmeer nach Europa flüchteten.
Das Kreativprojekt MUANANA wurde von Christa aufgebaut, ebenfalls mit dem Ziel, diese Gruppe von jungen Geflüchteten aus Afrika zu unterstützen - durch Selbsthilfe. Seit 2019 ist MUANANA ein Teil von help4people geworden.

 

Der Verein help4people e.V. versucht vor allem erste humanitäre Hilfe zu leisten. Dies bedeutet, die Geflüchteten in rechtlichen Fragen zu beraten, Geld für Unterkünfte und Essen zu besorgen, für Fahrkarten oder Handykarten.Und es bedeutet auch, sich Zeit für die Flüchtlinge zu nehmen, ein offenes Ohr zu haben, mit ihnen zu feiern, zu Essen.

 

Für ihre Arbeit benötigt der gemeinnützige Verein dringend fianzielle Mittel, da er keinerlei Förderung von Außen erhält.

Erlöse aus dem Verkauf der MUANANA-Taschen sind eine Möglichkeit, die Geflüchteten zu unterstützen.

Zudem sammelt der Verein Spendengelder. Spenden könnt Ihr durch den Kauf von Spendenkärtchen hier im Shop (ein tolles Geschenk!) oder ganz konventionell auf der Seite des Vereins über paypal oder per Überweisung. Eine Spendenbescheinigung ist natürlich möglich! Alle Infos dazu und das Spendenkonto findet Ihr hier.

 

Hier geht es zur Homepage unseres Vereins help4people auf der Ihr noch mehr über unsere Vereinsarbeit erfahren könnt.


GründerInnen

Das sind Conny und Matze, die beiden GründerInnen des Vereins help4people. Muanana ist ein Teil des Vereins.

Alle Einnahmen von help4people kommen der Gruppe von Geflüchteten, um die wir uns kümmern, zugute.

Unsere "Jungs"

Dies sind ein paar der Jungs, um die help4people sich kümmert. Manche von ihnen sind wirklich noch "Jungs". Neben finanzieller Unterstützung und Beratung brauchen sie einfach auch mal einen Mensch, der für sie da ist, ihnen zuhört und menschliche Zuneigung gibt. Das alles tun wir!

Unsere Aktivitäten

Für unsere Arbeit sind wir dringend auf Gelder angewiesen.

Neben dem Betreiben von MUANANA machen wir noch eine ganze Reihe anderer Aktivitäten - Infostände, Verkauf von Essen oder Getränken auf Märkten oder Soli-Parties.